#2 SEF Website

default.png

Erstellen Sie eine Website, die grundsätzlich schon einmal suchmaschinenoptimiert ist. Das heißt, daß Inhalt, der hier erscheint, eine möglichst große Chance hat, durch Google schnell und umfassend indiziert zu werden.

Falls Sie bereits eine Website haben, lassen Sie einen externen SEO-Experten Ihre Website bearbeiten oder lassen Sie von diesem einfach eine neue Website mit dem aktuellen Inhalt erstellen.

Halten Sie sich nicht lange mit Designfragen auf. Niemand (außer Ihnen) sieht Ihre Website. In der Google-Suche sieht man nur 4 kleine Textzeilen von Ihrer Website, wenn diese erstmal indiziert ist. Also legen Sie wesentlich mehr Aufmerksamkeit in die schlüssige Benutzerführung und aussagekräftige Texte.

Trennen Sie sich von Billig-Hostern und legen Sie Wert auf gute Nachbarschaft. Typischerweise haben qualitativ hochwertigere Hosting-Pakete (Webserver, Virtuelle Webserver) eine eigene IP-Adresse. Auch wenn eine eigene IP-Adresse nicht mehr unbedingt den starken Einfluss auf SEO-Aspekte hat, so ist es doch weiterhin ein Anzeichen für die Qualität eines Hostingproduktes.

Nachdem die Basis Ihres Verkaufsprozesses, Ihre Website, also nun steht, initieren Sie das Test-Labor für einen Zeitraum von 3 Monaten und melden Sie sich zu Google-Adwords an.

Denken Sie daran, Ihre Zielseite auch als Ziel für Adwords einzurichten, damit Sie direkt in Google Adwords ablesen können, ob Verkäufe oder Leads über Adwords generiert wurden.

Weitere kostenlose Statistik-Tools, die Sie unbedingt nutzen und fachgerecht einrichten sollten, sind:

  • Google Analytics
  • Google Webmaster Tools
  • Bing Webmaster Tools

Die Wahl des richtigen Content-Management-Systems (CMS)

Im Laufe der Jahre konnte ich persönlich eine große Bandbreite an Erfahrungen mit verschiedenen CMS sammeln und setze - mittlerweile auch seit Jahren - alle Websites mit Drupal um, da hiermit alles realisiert werden kann, was sich ein Kunde auch nur ausdenken kann.

Fragen Sie meinen Partner Sonicdomains nach dem ultimativen CMS, so wird dieser Ihnen mit Joomla antworten.

Beide Antworten sind gerechtfertigt. Beide Systeme erfüllen eine Vielzahl Faktoren für suchmaschinenfreundliche, flexibel anpassbare und in der Administration leicht zu erlernde Systeme, die den Inhalt Ihrer Website auf bestmögliche und moderne Art präsentieren und einfach verwaltbar machen.

Wordpress, Contenido, Typo 3 und andere Systeme sind nicht leichter in der Administration des Inhaltes oder besser in der Darstellung. Verwechseln Sie nicht die Funktionalität einiger spezialisierter Module wie z.B. Slider mit denen des zugrundeliegenden Systems.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Auswahl des CMS ist die Sicherheit desselben. Es gibt eine Vielzahl von sog. Exploits (also Sicherheitslücken) für Wordpress und Co., die Ihre Website zum Ziel von Angriffen machen und für nicht unerhebliche Kosten zur Wiederherstellung Ihrer Website führen können.

Unterschätzen Sie ebenfalls nicht die Qualität des Sourcecodes. Jeder kann z.B. ein Forum mit einer Website verknüpfen, indem er eine Schnittstelle programmiert und auf Daten des jeweiligen anderen Systems aus der Datenbank zugreift. Aber solch eine "Quick & dirty" Lösung hat mit Sicherheit nie ein Sicherheits-Audit gesehen und einer Vielzahl von Tests standgehalten.

Wenn ein Teil dieser Lösung, z.B. das Forum, aktualisiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, daß die Verbindungsschnittstelle zwischen beiden Systemen neu programmiert werden muß.

Systeme wie Drupal und Joomla haben gut dokumentierte Programmierschnittstellen, sog. API, die auch nach einem Versionssprung noch Gültigkeit haben bzw. die Aktualisierungsmaßnahmen auf ein Minimum regulieren.

Wählen Sie Ihr CMS nicht nach den Beispielseiten aus, die Sie gesehen haben. Denn das sind nur Beispiele für Templates, die auf dieses System angepasst wurden und hat keinerlei Aussagekraft über das System selbst.

Durch die Wahl des richtigen Template-Frameworks, Twitter Bootstrap und anderen, modernen Bestandteilen, hält Ihre Website Anforderungen an moderne Websites wie z.B. das Responsive Verhalten - also das automatische Anpassen an verschiedene Ausgabegeräte wie z.B. Desktop-Webbrowser, Tablet, Mobiltelefon u.a. - gerecht.

SEF Expertise von PHOENIXSEO.de

Ich habe eine große Anzahl von Websites im Auftrag für eine Vielzahl an Kunden neu entwickelt oder suchmaschinenfreundlich relauncht. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf, um Ihre Website in einen Verkäufer zu verwandeln, der 24/7 für Sie tätig ist und Ihnen permanent neue Interessenten zuspült.