Was sind Hyperlinks oder Links?

Ein Hyperlink ist eines der Grundelemente einer Webseite. Das W3C hat mit HTML die Hypertext Markup Language geschaffen, die das Grundgerüst jeder Webseite ist, die Sie im Internet sehen. Dieser sog. Sourcecode einer Webseite ist das, was eine Webseite ausmacht. HTML ist eine Sammlung von Tags zur Gliederung von Online-Texten, wenn man es kurz und knackig ausdrücken möchte.

Das HTML Element zur Verknüpfung von Inhalten, also Seiten, Abschnitten oder gar Websites, ist ein sog. Hyperlink, das Element "a". Mittels weiterer Attribute formt sich hieraus die uns allen bekannte Form:

<a href="linkziel">Sichtbarer Text</a>

Siehe auch die Definition des Hyperlinks beim W3C in Kurzform oder ausführlicher unter der Definition The a element bei html.spec.whatwg.com.

Wenn also im Kontext von Webseiten von "Links" oder "Hyperlinks" gesprochen wird, ist das HTML Element "a" gemeint.

Attribute von Links

Das "a" Element hat dabei sogar 2 Verwendungszwecke:

  • weist das "a" Element ein Attribut "href" auf, ist es ein Link
  • fehlt das Attribut "href", ist es ein "Anker", der als Sprungziel für einen anderen Link dient, z.B. für interne Links auf derselben Seite, Sprungmarken nach oben auf der Seite u.ä. Anwendungen

Neben den global anwendbaren Attributen hat das "a" Element diese:

  • href - Adresse des Hyperlinks
  • target - Kontext für Navigation
  • download - Mit diesem Attribut wird die verlinkte Resource heruntergeladen
  • ping - URLs, die angepingt werden sollen, wenn der Link geklickt wird
  • rel - Verhältnis der originären Seite zur zu verlinkenden Seite
  • hreflang - Sprachecode der verlinkten Resource
  • type - Hinweis auf den Typ der verlinkten Resource
  • referrerpolicy - Spezielle Instruktionen

Fett markiert sind die üblicherweise gebräuchlichen Attribute von "a". Alle Attribute sind optional, aber ein leeres "a" ohne weitere Attribute macht auch nicht viel Sinn.