Gespeichert von Frank Pfabigan am
2 Minuten, 5 Sekunden ∅ Lesezeit @ 225 WPM

Vielfach kommt die Frage nach No-Follow Links und deren Anwendung auf. Ich sehe es sehr oft falsch und unnötig eingesetzt. Wie soll man denn nun verlinken und wann mit No-Follow?

Im Grunde ist das Setzen von Links auf Websites ganz einfach: Da, wo es für den Besucher Sinn macht, verlinkt man z.B. zu einer tiefergehenden Erklärung von Zusammenhängen oder zur Darstellung anderer Sachverhalte aus dem Inhalt heraus, selbst, wenn es den Leser weg von der eigenen Seite führt. Wenn etwas woanders viel besser, aus einer anderen Perspektive oder eventuell anschaulicher erklärt wird, warum sollte ich dann nicht darauf verlinken?

Denn es nützt ja dem Besucher (Leser). Dieser ordnet die verlinkende Seite auf jeden Fall im Kopf den nützlichen Websites zu, die er sich merkt und wahrscheinlich wiederkommt. Denn hier hatte er ja gefunden, was ihn beschäftigt hatte.

Jeder Link ist wie eine Empfehlung, also müssen Sie einfach kurz überlegen, ob es für Ihren Inhalt sinnvoll ist, dem Leser noch weitere Quellen aufzuzeigen. Schlüpfen Sie in die Rolle des Kunden/Interessenten, der arglos Ihre Website betritt und versucht, sich zu orientieren. Links zu Erklärungen auf der eigenen Seite sind sowieso sinnvoll, aber evt. gibt es das Eine oder Andere, das woanders einfach viel besser dargestellt wird und genau zu Ihrem Inhalt passt.

Dann schreiben Sie es bitte nicht ab, denn das ist Duplicate Content. Setzen Sie einfach einen Link darauf (ohne No-Follow). Google sieht alles; auch die Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen von Besuchern auf Ihre Website und die Wiederkehrenden Besucher. Vertrauen Sie einfach darauf, daß das gesamte Internet aus Inhalten und Links besteht und profitieren Sie vom Besucherstrom. Hier greift ein klassisches Beispiel aus der realen Kaufhauswelt:

Wenn ein Kunde im Kaufhaus den Verkäufer nach Produkt A fragt, das dieses jedoch nicht im Sortiment führt und den Kunden daher an ein anderes Kaufhaus verweist, hat der Verkäufer für sein Kaufhaus trotzdem einen Pluspunkt beim Kunden gesammelt. Dieser Kunde wird wiederkommen.

Hier noch ein wenig Hintergrund zu den No-Follow Links:

"No follow" should be used on links to untrusted content, on paid links and to prioritize crawl efficiency.

Matt Cutts, head of Google's Web Spam Team.

Das heißt also, daß man No-Follow für Links einsetzt, denen man nicht "traut". Warum sollte man dann überhaupt einen Link dorthin setzen? - Eben. Setzen Sie also dort, wo es sinnvoll für den Leser ist, einen Link auf weiterführende Informationen, auch wenn dies Ihre Website verlässt. Das ist gut für das gesamte Internet und damit auch Ihre Website. Und lassen Sie die Links bitte nicht alle in einem neuen Fenster (target="_blank") aufgehen, das stört den Lesefluß und ist nur in Fernost usus.

Wie immer gilt: je mehr Liebe zum Detail Sie in Ihren Content stecken, desto besser und beliebter wird dieser. Noch tiefergehende Infos und Einsichten zur Link-Thematik finden Sie in diesem ausgezeichneten Artikel von Nicolette Beard auf dem RavenBlog: When Is It Okay To Link To Other Websites?

Sektor-Referenz
Hub-Referenz
Content created (9 years 9 months)
Content changed (vor 1 year 1 month)
URL Path /blog/sag-nein-no-follow-links
UUID d4fccfde-5721-49fc-b692-7f5bb406b411