SocialMedia Republishing

Verbreitung Ihrer Inhalte in Socialmedia u.a.

Vergrößern Sie Ihren Interessenkreis und nutzen Sie bereits vorhandenen Inhalt, um neue Kunden zu erreichen.

Social Media Publishing

Social Media Publishing

Sorgen Sie dafür, daß interessierte Leser Ihrer Website einfache und intuitiv zu bedienende Elemente vorfinden, um Ihre Inhalte selbständig in deren Socialmedia Profilen teilen (sharen) können.

Weisen Sie nicht einfach nur auf Ihre eigene Facebook, G+ und LinkedIn Seite hin, sondern ermöglichen Sie es dem Interessenten, Ihre Inhalte auf dem eigenen Profil zu teilen, damit sich Ihr Inhalt in neuen Kontakt-Kreisen bewegen kann. Es gibt Möglichkeiten, dies DSGVO-konform durchzuführen.

Ob es was bringt? Ja, definitiv. Ihre Inhalte sollten aber Fragestellungen von Interessenten beantworten und eine wirkliche Hilfe sein. Dann werden Ihre Inhalte sich "von selbst" verbreiten.

Socialmedia Beiträge sind Empfehlungen von Personen, die diese mit ihrem jeweiligen Bekanntenkreis teilen. Denken Sie daran, daß es hierbei also um menschliche Kontakte und menschliche Interessen geht. Machen Sie Ihr Socialmedia Profil auf Facebook, G+ und Co. nicht langweilig, indem Sie einfach nur Fakten über Ihre Produkte als Beitrag posten.

Zeigen Sie Anwendungsmöglichkeiten auf, geben Sie Tipps & Tricks zur Pflege oder konkrete Lösungsansätze weiter, die Ihren Interessenten wirklich helfen. Greifen Sie darüber hinaus auch auf Themenbereiche zu, die "im allgmeinen menschlichen Interesse liegen", wie z.B. Kunst, Kultur, Humor; kurz: alles, was "positiv" besetzt ist. Vermeiden Sie negativ besetzte Themen wie Politik, Religion und persönliche Meinungen zu aktuellem Weltgeschehen.

Presse und Public Relations

Nachdem Sie durch die Erkenntnisse aus SEO und Adwords Kampagnen ziemlich genau wissen, was Ihre Käufer zum Kauf (Kontakt) bewegt, machen Sie sich daran, einen Presseverteiler aufzubauen. Schreiben Sie Pressemitteilungen an die großen Tageszeitungen und Ihre Lokalblätter in Ihrem Wirkungskreis.

Nehmen Sie, wenn möglich, direkten Kontakt zu den Redakteuren auf und pflegen Sie diese Kontakte.

Beachten Sie die Vorschriften für den inhaltlichen Aufbau von Pressemitteilungen, indem Sie im Internet danach recherchieren.

Gegebenenfalls werden eine oder mehrere Zeitungen/Zeitschriften positiv auf Ihre Pressemitteilungen reagieren, indem Ihr Geschäft oder Ihre Website in einem Artikel der Zeitung erwähnt werden.

Halten Sie diese Veröffentlichungen unbedingt fest und notieren Sie das Datum, um Auswirkungen in der Besucherstatistik Ihrer Website zuordnen und analysieren zu können.

Beobachten Sie den Strom der Direktbesucher oder der Besucher über einen Link von der Tageszeitung im Internet und stellen Sie fest, ob und wie der Inhalt Ihrer Website bei diesen ankommt.

Schlagen Sie der Zeitung/Zeitschrift vor, Anzeigenplatz zu kaufen, wenn Sie hierfür einen redaktionellen Beitrag erhalten. Machen Sie ggf. eine Serie daraus.

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie den Erfolg dieser Beiträge und Anzeigen messen können. Geben Sie z.B. bei Telefonkontakten eine spezielle Telefonnummer an, die nicht anderweitig genutzt wird. Führen Sie empirische Daten in einer Statistik für eine Analyse zusammen, um die Response-Rate optimieren zu können.

125 €
Kontakt Referenz